StiKom: Stille Kommunikation seit 2011

1.    Ansprechpartnerin, Schriftführerin, Webgestalterin, geprüfte Gebärdensprachlehrerin & Kommunikationstrainerin:

 Traude BINDER    (taub)

 

2.      Ansprechpartner und Schriftführer:

 Nicola   (schwerhörig)

 

Mitarbeiter/Kassier:

 Franz   (taub)

 

Mitarbeiter und Telefonist:

 Wolfgang  (hörend und **gebärdensprachkompetenz)

 

Photographin & Fotoentwicklerin:

 Claudia (taub)

 

Neu:

Dipl. Erwachsenenbildung & Bildunungsmanagerin:

 Renate (hörend und *gebärdensprachkompetenz)

 

Gebärdenassistenz (noch Dolemtscherausbildung):

 Nicole (hörend und *****gebärdensprachkompetenz) 

 

  

 

 

StiKom bedeutet Stille Kommunikation (ohne Ton und Gebärdensprache beherrschen). Wann immer sich Menschen begegnen, entwickelt sich ein kommunikativer Prozess. Einem kurzweiligen Ausflug würden in die Feinheiten des Miteinanders unwillkürlich folgen.

 

Sozialer Inklusion ist verwirklicht, wenn jeder Mensch in seiner Individualität von der Gesellschaft akzeptiert wird und die Möglichkeit hat, in vollem Umfang an ihr teilzuhaben oder teilzunehmen. Es betrifft keineswegs nur Menschen mit Behinderungen, sondern auch Kinder, Jugendliche; Migranten mit besonderen Herausforderungen.

Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Gehörlosigkeit und Gebärdensprache.

StiKom bietet eine gute Basis zum schnuppern in die Themen Gehörlosigkeit, Gehörlosenkultur und Gebärdensprache.

 

StiKom bietet einen umfassenden theoretischen und praxisnahen Hintergrund im Umgang mit den Gehörlosen und gibt auch Tipps im Umgang mit Betroffenen.

 

Mit StiKom wird die Verbindung zu der visuell orientierten Welt Gehörloser hergestellt.